Das Löschgruppenfahrzeug 10 (kurz: LF 10) ist das kleinste zurzeit genormte Löschgruppenfahrzeug im deutschen Feuerwehrwesen – DIN 14530 Teil 5. Das Fahrzeug ist gemäß aktueller Norm mit der üblichen Beladung zur Brandbekämpfung und Menschenrettung einschließlich einer vierteiligen Steckleiter (oder alternativ zwei Multifunktionsleitern) und vier Pressluftatmer versehen. Darüber hinaus gehört auch eine Beladung zur Stromversorgung und Ausleuchtung der Einsatzstelle, ein Druckbelüfter, eine Tauchpumpe sowie eine Motorsäge zur Ausrüstung.  Das LF 10 bietet Platz für eine Löschgruppe. Im Innenraum befinden sich zwei Atemschutzgeräte mit denen sich der Angriffstrupp während der Fahrt ausrüsten kann. Der Wassertank fasst 1.000 Liter.